1. Schalldämpfer für meinen Kompressor (Bauer Capitano)

Da mich das Brummen meines Capitano schon immer genervt hatte, habe ich eine ganze Weile darüber nachgedacht, wie man das Geräusch dämmen könnte. Freunde, die für den Modellbau schon Schalldämpfer gebaut hatten, brachten mich auf die Idee:

Bild des SchalldämpfersBeim letzten Filterwechsel lag die Lösung in der Hand: Den Triplexfilter hinten aufgemacht, Aktivkohle, Trocknungsmittel und die Filzscheiben und Ringe entfernt (fiiiies). Dann das Gehäuse gründlich ausgewaschen, getrocknet und auf den Ansaugschlauch geklebt. Erst wenn man die seitlichen kleinen Löcher auch abklebt, wirds richtig ruhig, die Luft geht nur noch durch den Anschlussnippel. Da sie das im normalen Filterbetrieb auch muss, sollte das ja gehen. Mein Capitano bringt 140l/min, das sind 2,3l/sec. Rechnet man das auf die Viskosität von Wasser um, sind das ca. 3ml/sec. Das stellt also wirklich kein Problem dar!

Stand Juni 06:

  • Der lange Schlauch vor dem Schalldämpfer ist einem 20cm Stück gewichen
  • Leistungverluste konnte ich ihm Rahmen meiner Messgenaugigkeit auch keine Feststellen. Die Methode hat sich bewährt!
  • Als nächstes probier ich es mal mit einem Gardena-Stecksystem für eine zukünftige Füllanlage... Basteln? => Feuer frei!

2. Umpumpanlage

Nach verschiedenen Versuchen mit Gaffa-Tape und Müllsäcken habe ich mich entschlossen auf einen normalen Regler zum Umpumpen der Gase umzusteigen. Ich hatte bisher meinen Füllschlauch mit Nadelventil in die Tüte gesteckt und auf der anderen Seite mit dem Kompresser abgesaugt. Leider musste ich da immer ein Auge auf die Tüte haben, das war nicht wirklich entspannt.

Jetzt habe ich den Schalldämpfer und den Ansuagschaluch jeweils mit Gardenaanschlüssen versehen. Der Anschlussschlauch geht dann als nächstes auf das Munstück der zweiten Stufe, die erste ist mit einem Adapter an die Speicherflasche angeschraubt. Die Ausatemmembran habe ich gründlich abgeklebt, die zweite Stufe so eingestellt, dass sie sher leicht geht und die Luftdusche mit einern dicken Muttern als Gewicht beklebt und mit etwas Vorspannung durch Gaffa versehen.

Das System ist so einfach, daß ich es inzwischen bei 3 Freunden auch installiert habe. Ich kann keine Fehler durch Falschluft feststellen, auch keinen verlust an Helium. Nur wenn das Öl im Kompressor zu alt ist, sieht man es im Schauglas nach längerem Betrieb Schäumen, dann sollte man den Kompressor schleunigst abschalten und abkühlen lassen! Inzwischen gibt es aber für Bauerkompressoren wohl einen Umrüstsatz für Edelgase.

Stand September 06:

Ich habe mittelwandigen selbstverklebenden Schrumpfschlauch besorgt (hier) und alles etwas hübscher gemacht, bin endlich das Gaffatape losgeworden:

Schalldämfer mit Übergangsstück und Kupplung für den Ansaugregler.

Den Übergang Schlauch- Filter (ganz unten) habe ich mit Schrumfband umwickelt um zusätzich abzudichten. Wäre ev. nicht nötig gewesen, aber wo ich das Band schon daliegen hatte...

Auch den Regler habe ich mit Schrumpfschlauch am Schlauch befestigt. Ist dicht!


v1: Dez. 2005
v2: Sept 2006
v3: Aug 2008
Valid HTML 4.01 Transitional